Sperrmüll

Aufräumen, Platz schaffen, entrümpeln:
Alles über Sperrmüll

 

Sperrmüll sind Haushaltsgegenstände, die üblicherweise bei einem Umzug in eine andere Wohnung mitgenommen werden und wegen ihrer Größe nicht in die zur Verfügung stehenden Abfallbehälter eingefüllt werden können.

 

Mit der Sperrmüllabfuhr können Sie eine haushaltsübliche Menge von max. 2,5 Kubikmeter abholen lassen. Die Mengenangabe bezieht sich auf Möbel im nicht zerlegten Zustand. Von der Sperrmüllabfuhr sind Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen und Baustellen ausgeschlossen. Sollte die Menge von 2,5 Kubikmeter überschritten werden oder Gegenstände bereitstehen, die kein Sperrmüll sind, wird das Geld zurück überwiesen und kein Sperrmüllservice erbracht. Abfälle aus Bau- und Umbaumaßnahmen, wie z. B. Tapeten, Türen, Fenster, Bretter, Paneele, Kleinmüll in Säcken, Kartons oder sonstigen Behältnissen, Autoreifen, Kfz-Teile und Fahrräder sind kein Sperrmüll und werden nicht mitgenommen. Die Sperrmüllabfuhr kann max. zweimal im Jahr, ab 2021 gegen Gebühr, in Anspruch genommen werden. Bitte legen Sie den Sperrmüll geordnet und griffbereit an der Grundstücksgrenze bereit. Sorgen Sie dafür, dass er für die Müllwerker zugänglich und nicht beispielsweise von parkenden Fahrzeugen versperrt ist. Abfuhr erfolgt ab 06:00 Uhr.


Elektroschrott wird nicht gemeinsam mit dem Sperrmüll eingesammelt. Für Elektro-Großgeräte bieten wir Abholtermine an, die Sie im Abfallkalender finden. Elektro-Kleingeräte können Sie an bestimmten Tagen auf dem Baubetriebshof abgeben.

 

Jeder Eschweger Haushalt hat das Recht zwei Mal pro Jahr den Entsorgungsservice von Sperrmüll in Anspruch zu nehmen. Der Sperrmüll muss hierzu angemeldet werden. Im Rathaus an der Informationszentrale, bei dem Baubetriebshof und den Außenstellenleitern der Stadtteile sind Postkarten für die Anmeldung erhältlich. Diese senden Sie bitte ausgefüllt an den Baubetriebshof. Sie können den Sperrmüll-Service auch online anfordern. Der nächstmögliche Abholtermin wird Ihnen von uns bei Online-Beantragung per E-Mail, sonst per Antwortkarte mitgeteilt.

 

Für die Abfuhr von Sperrmüll ist ab 01. Januar 2021 eine Gebühr in Höhe von 30 € zu zahlen. Bitte überweisen Sie vorab den Betrag auf folgendes Konto:

 

DE04 5225 0030 0000 0309 32

Inhaber: Baubetriebshof Kreisstadt Eschwege

unter Angabe des Verwendungszwecks: Sperrmüll, Ihrem Namen, der Straße und der Hausnummer.   

 

Bei persönlicher Abgabe der Karte auf dem Baubetriebshof ist EC- oder Barzahlung möglich.

Ein Sperrmülltermin wird Ihnen erst nach Zahlungseingang zugeteilt.

 

Sperrmüllkarte


Sperrmüllanmeldung einfach gemacht:
Sperrmüll-Service online anfordern